Heute Morgen im Kaufmannsladen…

…ist mir etwas seltsames passiert.
Es gibt ja diverse Möglichkeiten, mit Karte zu bezahlen. Die Karten in einen Schlitz stecken und die PIN eingeben oder auch auf einem Beleg unterschreiben. So wurde es bis vor kurzen auch im Kaufmannsladen gehandhabt. Seit ein paar Tagen wirbt der Markt nun damit, dass die "kleine Autogrammstunde an der Kasse" bald vorbei ist, weil das System wieder umgestellt wird und man dann nur noch mit Eingabe der PIN bezahlen kann. Bei meinem Samstag-Abend-Einkauf mit Katl war es dann so, dass ich die Karte nirgends mehr einstecken oder durchziehen musste, sondern nur noch an das Lesegerät halten, schon konnte ich die PIN eingeben. Ging ganz fix.
Heute Morgen nun in dem Kaufmannsladen, der zu meinen Morgenritual gehört, fragte ich, ob es da auch schon mit Dranhalten funktioniert. Das wurde bestätigt, also hielt ich meine Karte an das Lesegerät… aber anstelle der Aufforderung, nun die PIN einzugeben, wurde der Kassenzettel gedruckt, und die Kassiererin wüschte mir einen schönen Tag.
Wie jetzt? Das Bezahlen mit Karte funktioniert neuerdings, indem ich meine oder eine x-beliebige Karte an das Lesegerät halte?
Das bedeuted doch, dass, falls ich meine Karte verliere oder sie mir gestohlen wird, der Finder oder Dieb den gesamten Kaufmannsladen leer kaufen kann. Geht’s noch? Da ist ja nicht ein Fünkchen Sicherheit mehr.
Aufreg, aufreg.

5 Gedanken zu “Heute Morgen im Kaufmannsladen…

  1. Liebe Mira, bei uns ist das so: bis 25 EUR funktioniert das Raufhalten ohne PIN, bei einem Betrag darüber muss der PIN eingegeben werden. 25 EUR Beträge gehen – glaube ich – nur 3x täglich. Das ist natürlich eine Gefahr, wenn die Karte geklaut wird… Dieses contactless bezahlen hat aber auch Vorteile: als ich letztens in London war, habe ich den Bus und die U-Bahn so bezahlt. Das geht übrigens auch mit CC. War sehr, sehr bequem. Auf den Kontoauszug (Stichwort: alle möglichen Gebühren) habe ich dann schon lieber nicht mehr geschaut…;-) Liebe Grüße, Petra

    1. Danke liebe Petra für die Erklärung. So ungefähr wird das hier wohl auch sein, denn am Samstag, als ich die PIN eingeben musste, war die Rechnung etwas höher, gestern aber nur um die 15 Euro.
      Das passt also und ist auch ein wenig beruhigend, weil eben im Falle eines Missbrauchs nur geringe Beträge abgebucht werden können. Trotzdem gefällt es mir nicht, weil es eben nicht viel Sicherheit bietet, auch wenn es bequem ist.
      Übrigens, schön, dass deine Blogpause beendet ist. Ich freue mich auf deine nächsten Einträge.
      Lieb grüßt die Mira

  2. Beim Rossman… hiess es, bis 20€ mit dranhalten, drüber Unterschrift. Ich keine Ahnung. Aber genau diese Zweifel ueberkamen mich auch. LG Uta

    1. Danke Uta. So wird es wohl sein, dass das Dranhalten ohne Legitimation nur bei kleinen Beträgen funktioniert. Mir passt das trotzdem nicht, weil mir auch 20 Euro weh tun, wenn sie unberechtigt abgebucht würden.
      Naja. Muss man eben noch besser auf seine Karten aufpassen.
      Liebe Grüße
      die Mira

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *