Montagsgedanken…

…gibt es viele. Einer der ersten heute Morgen war: Noch viermal aufstehen, dann ist zum Glück schon wieder Wochenende. Daraus folgte: …und dann ist der Januar schon wieder zur Hälfte um. Wenn man sich schon am Montag damit motiviert, dass bald wieder Wochenende ist, muss ja das Gefühl entstehen, als rase die Zeit nur so dahin.
Ist es da nicht schöner, man verweilt in Gedanken noch ein wenig bei der vergangenen Woche, und sei es nur, indem man sich anschaut, was in dieser Woche alles fertig wurde?
Viel ist es nicht, andere stricken viel mehr. Aber ich schaffe gewöhnlich viel weniger, deshalb bin ich jetzt doch schon recht zufrieden mit mir, dass mein erstes Sockenpaar 2018 bereits fertig ist.180108_122301 Das Knäuel sah gar nicht sooo schön aus, aber die Socken gefallen mir richtig gut. Das Garn ließ sich auch wunderbar stricken. Es fühlt sich voluminös an und sehr weich. Dabei ist es ein ganz normales Sockengarn: Flotte Socke Samba von Rellana.

Als ich zwischen den Jahren am Meer war, kam ich zu dem Schluss, dass Uta recht hat und man wirklich nicht nur große Decken braucht, sondern auch kleine, die man sich einfach mal über die Knie legen kann. Außerdem hatte ich schon längst wieder Lust darauf, die kleinen Patche zu stricken, statt endloser Reihen. Also habe ich eine neue Decke begonnen und in dieser Woche gleich 10 Patche geschafft. Wenn das so weitergeht, bekomme ich die Decke dieses Jahr noch fertig. 180108_115706Ich fürchte allerdings, dass mich zwischendrin die Lust wieder verlässt oder einfach viel zu viele andere Erledigungen wichtiger werden. Garten, Ausflüge mit Mutti, Wochenenden mit der Junghexe und und und…

Nach dem gruselgrauen Wochenende hat sich um die Mittagszeit ein wenig Sonnenlicht durch die Wolken gekämpft. Sofort wurde die Stimmung besser.

Ein Gedanke zu “Montagsgedanken…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *